Uni-Logo
Artikelaktionen

FP-I: Physiklabor für Fortgeschrittene, Teil 1

Allgemeine Informationen

Das FP-I richtet sich an Studierende in den folgenden Studiengängen:

  • Physik Bachelor nach PO 2009: "Physiklabor für Fortgeschrittene, Teil 1" (formal im / nach dem 4. Semester)
  • Physik Bachelor nach PO 2015: "Physiklabor für Fortgeschrittene"  (formal im / vor dem 5. Semester)

 

Das FP-I wird einmal jährlich in den Semesterferien nach dem Sommersemester angeboten.

Ort: Physikalisches Institut, Gustav-Mie-Haus (Gebäude 21b auf dem Plan des Institutsviertels)

Praktikumsleitung: Prof. Dr. Karl Jakobs, Dr. Christof Bartels, Dr. Karsten Köneke, Dr. Ulrich Warring, Dr. Christian Weiser

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Emails bitte anfp@physik.uni-freiburg.de

 

Termine

Die Termine für das FP-I sind üblicherweise so festgelegt:

  • Anmeldezeitraum: Anfang Mai - Anfang Juni
  • Vorbesprechung: Mitte/Ende Juli (in der letzten Woche der Vorlesungszeit im Sommersemester)
  • Statistik-Klausur: Ende August
  • Sicherheitsbelehrungen: Ende August
  • Einführung in Root: Ende August
  • Durchführung der Versuche: Ende August - Mitte Oktober

 

Mehr zu Terminen und weitere Informationen finden Sie auf der aktuellen ILIAS-Seite 

Anmeldung

  • Die offizielle Anmeldung erfolgt über die SB-Terminals oder über www.rz.uni-freiburg.de/services/cm/hisinone/systeme (Bei Fragen hierzu melden Sie sich bitte beim Prüfungsamt)
  • Es gibt für alle Listen Wartelisten, in die Sie sich bitte eintragen, wenn die Hauptlisten bereits belegt sein sollten. Auch den Studenten auf den Wartelisten wird die Teilnahme am FP ermöglicht werden.
  • Sonderfälle (z.B. Erasmus/Beurlaubung) melden sich bitte bei der Praktikumsleitung und beachten die Hinweise auf der Seite FAQ

 

Versuche im FP-I

Im FP-I werden 9 Versuche durchgeführt, die jeweils über 1,5 Tage bearbeitet werden.

Für die Versuchsanleitungen und weitere Unterlagen folgen Sie bitte den Links in der Tabelle.

Derzeit werden folgende Versuche angeboten:

Teilchen und Kerne
Atome und Moleküle
Festkörper
Optik

 

 Redlichkeit in der Wissenschaft

Die Ordnung der Universität Freiburg zur Sicherung der Redlichkeit in der Wissenschaft ist hier einzusehen:

 

Die Ordnung der Albert-Ludwigs-Universität zur Sicherung der Redlichkeit in der Wissenschaft ist zu jeder
Zeit einzuhalten. Verstöße werden sehr ernst genommen und können zum Nichtbestehen des Praktikums
führen.

Organisatorisches

Ausführliche Informationen zur Organisation des FP finden Sie hier:

 

Benutzerspezifische Werkzeuge