frias.jpg

dpglogo.gif

 

dfg.png

yearoflight.jpg

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Berufungsverfahren Berufungsverfahren W2-Professur für Maßgeschneiderte Materialeigenschaften
Artikelaktionen

Berufungsverfahren W2-Professur für Maßgeschneiderte Materialeigenschaften

Professur

Professur (W2) für Maßgeschneiderte Materialeigenschaften - Cluster und Synchrotronspektroskopie

Ausschreibungstext
 

Am Physikalischen Institut der Fakultät für Mathematik und Physik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ist in einem gemeinsamen Berufungsverfahren mit dem Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH eine 

W2-Professur für Maßgeschneiderte Materialeigenschaften - Cluster und Synchrotronspektroskopie

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Professur dient der Förderung von beson-ders qualifiziertem Nachwuchs. Mit Bewerbern/Bewerberinnen des Helmholtz-Zentrum Berlin ist zu rechnen. Die Beschäftigung erfolgt auf Basis des Jülicher Modells.

Die Professur vertritt das Fach Experimentalphysik in Forschung und Lehre, insbesondere im Bereich der maßgeschneiderten Funktionalität von Materialien auf der Nanometerskala. Die Professur soll durch eine gemeinsame Berufung mit dem Helmholtz-Zentrum Berlin ein-gerichtet werden und ist dort mit einer Gruppenleiterstelle verbunden.

Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen bzw. Professoren sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Das Dienstverhältnis ist auf sechs Jahre befristet.

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Urkunden
  • Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der zehn wichtigsten Publikationen


Bitte bewerben Sie sich (ggf. in englischer Sprache) mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars (http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/bewerbungsbogen_deutsch.pdf / http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/bewerbungsbogen_englisch.pdf) und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 10085 bis spätestens 27.12.2016. Bitte übersenden Sie keine Originaldokumente, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte als ein pdf-file per E-Mail an dekanat@mathphys.uni-freiburg.de oder postalisch an folgende Adresse: An den Dekan der Fakultät für Mathematik und Physik, Dekanat, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Eckerstr.1, D-79104 Freiburg.

Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf.

Ansprechpartner (Fakultät)
Prof. Gregor Herten (Dekan)
(49)761-203-5757, herten@physik.uni-freiburg.de
Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)
Ulrike Stawarz
(49)761-203-4220, ulrike.stawarz@zv.uni-freiburg.de
Termin(e) der universitätsöffentlichen Vorträge
10.02.2017
Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
04.05.2017
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
28.06.2017
Datum der Ruferteilung
21.07.2017
Rufannahme (Datum und Name)
 -- steht noch nicht fest --

  

 
 

 

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge